Haselsteiner

Haselsteiner investiert in Energy Hero

Der Bauindustrielle und Neos-Mäzen Hans Peter Haselsteiner hat 61,1 Prozent der Digital Hero GmbH übernommen. Haselsteiner löst Paul Swarovski aus der Tiroler Kristalldynastie, der seine Anteile zur Gänze verkauft hat, als Hauptgesellschafter ab. Die restlichen 38,889 Prozent hält die Blue Minds Company von Eveline Steinberger Kern und Ex-Kanzler Christian Kern, die ihre Anteile aufgestockt hat.

Haselsteiner betont im „trend“ sein Interesse am Entwicklungspotenzial von Energy Hero:

„Die Idee ist gut, Energy Hero schafft eine klassische Win-win-Situation.“

Energy-Hero-Geschäftsführerin und Blue-Minds-Gründerin Steinberger-Kern weist auf die Expertise von Haselsteiner in liberalisierten Märkten hin. Geplant ist eine Deutschland-Expansion und im zweiten Quartal ein spezielles Angebot für Gewerbekunden. Mittelfristig sollen Energieaktivitäten aus Beteiligungen der Blue-Minds-Gruppe verknüpft werden, etwa bei Smart Homes oder in der E-Mobilität. Eine zentrale Rolle soll laut Steinberger-Kern dabei der israelischen Beteiligung Fsight zukommen.