Die Strompreisbremse: Was gilt es zu beachten?

Stopschild. Image by frimufilms on Freepik

Die Strompreisbremse: Was gilt es zu beachten?

SHARE

Aufgrund der Entwicklungen am Energiemarkt in den vergangenen Monaten und für Verbraucher immer teurer werdende Tarife, greift ab dem 01. Dezember 2022 die Strompreisbremse für Privathaushalte. Enddatum dieser staatlichen Unterstützung ist der 30. Juni 2024. Ausgelegt ist sie auf Haushalte mit bis zu drei Personen und somit einem Verbrauch von unter 2.900 kWh im Jahr. Für Haushalte auf welche diese Faktoren zutreffen, läuft alles automatisch und es ist kein Antrag zu stellen. Bei Haushalten mit mehr als drei Personen können zusätzliche Kontingente beantragt werden. Von Rundfunkgebühren befreite Haushalte sollen dazu einen Abschlag von 75 % der Netzkosten erhalten. Dies betrifft etwa 300.000 österreichische Haushalte. Förderungen für Haushalte, die z.B. über eine Wärmepumpe mit Strom heizen, wurden bislang nicht beschlossen.

Die Förderung wirkt sich direkt auf die monatlichen Teilbeträge aus, welche von den Energieanbietern verrechnet werden. Bezuschusst wird dabei der Energiepreis mit maximal 30 ct/kWh. Verträge, welche einen Energiepreis unter oder genau 10 ct/kWh aufweisen werden dabei nicht bezuschusst. Diese Grenze ist gleichzeitig auch die Untergrenze für den finalen Energiepreis nach Anwendung der Strompreisbremse. Um das Ganze etwas zu veranschaulichen haben wir im Folgenden einige Beispiele angeführt:

  • Dein Tarif kostet 30 ct/kWh | 20 ct/kWh werden gefördert
    • Finaler Energiepreis: 10 ct/kWh
  • Dein Tarif kostet 40 ct/kWh | 30 ct/kWh werden gefördert
    • Finaler Energiepreis: 10 ct/kWh
  • Dein Tarif kostet 90 ct/kWh | 30 ct/kWh werden gefördert
    • Finaler Energiepreis: 60 ct/kWh

Entsprechend ist es nach wie vor sinnvoll immer zum günstigsten Stromanbieter zu wechseln. Bereits jetzt existieren Tarife, welche über einen Energiepreis von 99,99 ct/kWh verfügen. Nach der Förderung wären somit noch immer 69,99 ct/kWh zu zahlen. Das ist mehr als der aktuell durchschnittliche Energiepreis ohne jegliche Förderung.

 

Image by frimufilms on Freepik